Was ist eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung?

Die Tauchtauglichkeitsuntersuchung (TTU) ist die Voraussetzung, um bei uns an einem Tauchkurs teilnehmen zu können. Sie dient der Prävention von Tauchunfällen. Bei der TTU überprüft ein speziell qualifizierter Arzt Deinen Gesundheitszustand. Die Untersuchungen finden nach den Richtlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) statt.

Wie bekomme ich das Zeugnis?

Der VDST hat ein Formular entwickelt, das alle zu überprüfenden Punkte beinhaltet. Damit kannst Du zu einem Arzt Deiner Wahl gehen. Dein Arzt füllt es dann entsprechend den Untersuchungsergebnissen aus und unterschreibt es (Stempel). Das Zeugnis zeigst Du dann beim nächsten Kurstermin Deinem Tauchlehrer. Für die Zukunft solltest Du es in Deinem Tauchpass aufbewahren, denn viele Tauchbasen auf der Welt möchten es sehen bevor Sie Dir Ausrüstung leihen.

Zu welchen Ärzten muss ich gehen?

In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es keine offizielle Facharztausbildung für Tauchmedizin. Insofern kannst Du Dir die Tauchtauglichkeit von Deinem Hausarzt bestätigen lassen. Es empfiehlt sich aber einen Arzt aufzusuchen, der sich an die Richtlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) hält. Die GTÜM bietet auch entsprechende Ausbildungen für Ärzte an.

Download

VDST-Untersuchungsbogen
Den Untersuchungsbogen kannst Du zum Arzt Deiner Wahl mitnehmen und ihn dort ausfüllen lassen.

Weitere Infos:

http://www.vdst.de/info-mediathek/downloads/tauchtauglichkeit-mehr.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Tauchtauglichkeitsuntersuchung

http://www.gtuem.org/76/Tauchtauglichkeit.html#5